• Programmtag 2: VILLGRATENTAL (am Wurzerhof 2018)
  • Programmtag 2: VILLGRATENTAL
  • Alexander Schneider Juni 2013
  • Eine kleine Pause muss sein (FREIRAUM-Fotografie Gruppe im Herbst 2014)
  • Programmtag 2: VILLGRATENTAL
  • Programmtag 2: VILLGRATENTAL
AusrÜstung / Schwerpunkte

Makrofotografie - Alpenblumen, richtige Verwendung von Polaristaions- und Grauverlaufsfilter, HDR-Fotografie, professionelle Bildbesprechung am Abend.

Touren

Die Dolomiten zählen seit Juni 2009 als eine der "schönsten Berglandschaften der Welt" zum UNESCO-Weltnatur-Erbe. Die Touren weisen allesamt einen leichten bis mittleren Schwierigkeitsgrad auf.

Transport

Die Busfahrten zu den Tagesprogrammpunkten werden mit dem hauseigenen Fotosafari-Bus gemacht. Der Bus steht der Gruppe den ganzen Tag über zur Verfügung.

Unterkunft

Übernachtung im Hotel-Garni BERGLAND*** im Zentrum von Sillian mit Buffetfrühstück, großem Aufenthaltsraum für Fotobesprechungen und gemütlichen Komfortzimmern.
www.bergland.info

Verpflegung

Wir frühstücken direkt im Hotel-Garni BERGLAND***. Abendessen werden wir in gemütlichen Gasthöfen und Restaurants bzw. einmal werden wir Pizza-Essen in Südtirol. Untertags gibt es zahlreiche Einkehrmöglichkeiten.

Kontakt

Hotel-Garni BERGLAND***, Zentrum 93, 9920 Sillian (AUSTRIA), Tel.: 0043 (0)4842 6341, Fax: 0043 (0)4842 6341 76, Email: info@atzwanger.com, www.bergland.info

Tagesverlauf

Gleich nach dem Frühstück fahren wir mit dem Fotosafari-Bus ins Villgratental, ein Seitental des Osttiroler Hochpustertals. Die naturbelassene alpine Landschaft - ein von bis zu 3000 Meter hohen Gipfeln eingerahmtes Tal - bietet eine unverwechselbare Kulisse. Im Villgratental mit seinen Almtälern, Hochflächen und Bergen wachsen einzigartige Wiesenblumen.

Wurzerhof/Oberstaller Alm

Unser erster Programmpunkt ist der urige und großzügige Wurzerhof auf 1400 m.

Inmitten von Blumenwiesen am Waldrand gelegen befinden sich am großen Areal dieses Geheimtipps neben dem Haupthaus mit eigener Kapelle auch eine historisch Wassermühle, ein Museum mit Backofen und Schmiede und eine Werkstatt mit vielen historischen Werkzeugen. Fotografisch widmen wir uns während des Besuchs am Wurzerhof dem Einblick ins bäuerliche Leben. Rund 600 Höhenmeter gilt es im Anschluss zu Fuß bzw. auf Wunsch auch motorisiert zu bewältigen, um zum Aussichtspunkt „Wurzeralm“ zu gelangen. Von dort aus bietet sich dem Fotografen ein 360° Panorama über die gesamte umliegende Bergwelt. Zur Stärkung gibt es in der weiter taleinwärts gelegenen Jausenstation „Reiterstube“ allerlei Schmackhaftes.

Wurzerhof/Oberstaller Alm

Talauswärts fahren wir über die sonnigen Hänge vorbei an blühenden Hangwiesen und schmucken Bergbauernhöfen. Wir besichtigen die Wegelate Säge in Innervillgraten, die einzige noch mit Wasser betriebene Venezianische Gatter „Wegelate Säge“ liefert unvergleichliche Fotomotive rund um die Kräfte der Natur.

Im Anschluss geht es weiter zur Oberstalleralm, einem beeindruckenden Almdorf mit 16 sonnenverbrannten und geschichtsträchtigen Holzhütten und einer Schutzengelkapelle. Einige der Hütten werden im Sommer von Urlaubern bewohnt. Auf den umliegenden Almwiesen, die von imposanten Berggipfeln eingerahmt sind, gibt es weit über 20 verschiedene Orchideenarten. Bei einem Spaziergang auf die Oberstaller Alm eröffnen sich Stimmungsbilder, wohin das Auge auch blickt. Jenseits von jeder Alltagshektik entstehen Aufnahmen, die Ruhe und Gelassenheit vermitteln.

  • Programmtag 3: NEMES ALM
  • Das Villgratental.
  • Das Villgratental.
  • Das Villgratental.
  • Das Villgratental.
  • Das Villgratental.